Tourismus Radler Tourismus/Kultur RadwegeFür aktive Radfahrer gehört dieser Weg längst zu den klassischen Radwegen und gilt als eine der interessantesten Strecken Deutschlands:

Der Weserradweg, der von Hannoversch Münden nach Bremerhaven führt, ist über 450 km lang und führt durch eine abwechslungsreiche Landschaft.

Nach den Ergebnissen einer Radreiseanalyse des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) gehört der Weserradweg seit 1999 durchweg zu den beliebtesten und meistbesuchten Radfernwegen in Deutschland.

Sie fasziniert Radfahrer mit ihren faszinierenden Kontrasten – schöne Trails, meist am Meer, viel Mittelgebirge und das raue Flair der Küstenregion. Schlösser und Burgen links und rechts der Weser zeugen von bedeutender Geschichte, in deren Blütezeit, der Weserrenaissance, prächtige Bauten errichtet wurden. Attraktive Fachwerkhäuser und Sagengestalten sind allgegenwärtig und versetzen das Weserland in eine märchenhafte Kulisse.

Weserradweg Logo Der Weserradweg nähert sich der Wesermündung in der norddeutschen Tiefebene und hat die Bundesländer Hessen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen durchquert.

Weserradweg

Weser auf Gut Helpen

Weserradweg-1
Sanft schlängelt sich die Weser durch die Naturgärten. Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Weser teilweise bebaut, heute weist sie einen abwechslungsreichen und naturbelassenen Uferabschnitt auf. Vom Wasser aus bietet sich dem Betrachter ein traumhafter Blick auf das Weserbergland.

Kulturlandschaften und Siedlungen
Haus des Rattenfängers in Hameln

Zwischen den Bergen erstreckt sich der überwiegend landwirtschaftlich genutzte Talbereich. Bewegte Landschaften und alte Dörfer verleihen der Landschaft einen besonderen Reiz. Der prächtige Bau der Weserrenaissance lädt zur Besichtigung ein. Konkrete Entdeckungstipps, zum Beispiel die Altstädte von Hameln, Rinteln und Bückeburg und das Projekt Renaissance Erlebniswelten.

Lesen Sie auch : Hellweg-Weser Schienenradweg